Sagenhaftes aus Stuttgart und seinen Stadtteilen

bei der 7. Feuerbacher Kulturnacht am 13. April

Foto: verlag-im-ziegelhaus.de

In der Buchhandlung Schairer können die Besucher der Kulturnacht ihre Heimatstadt mal von einer unbekannteren Seite kennenlernen: Ulrich Gohl liest aus seinem neuen Buch „Das große Stuttgarter Sagenbuch“ historische und fantastische Geschichten aus Stuttgart und von den Fildern.

Begleitet wird er von Martin Ehmann mit seinen Marionetten.

13. April um 19.30 und 20.30 Uhr
(Dauer je ca. 20 Minuten)


Über das Buch:
Ulrich Gohl (Hrsg.): Das große Stuttgarter Sagenbuch

Um Stuttgart und seine Stadtbezirke ranken sich zahlreiche Sagen. Der Historiker und Journalist Ulrich Gohl hat sie alle für sein neues Buch zusammentragen.

Als der Stuttgarter „Verlag im Ziegelhaus“ vor neun Jahren eine Restauflage des Nachdrucks von Friedrich Nicks „Stuttgarter Chronik und Sagenbuch“ herausbrachte, war sie schon nach wenigen Tagen vergriffen. Seither sammelt der Stuttgarter Autor Ulrich Gohl alles, was er an Sagen aus oder über Stuttgart und seine Bezirke auftreiben kann. Sage und schreibe 115 verschiedene Texte sind es geworden, die er gefunden hat. Den Löwenanteil machen die historischen Sagen aus, die teilweise als Kunstsagen einen nachweisbaren Autor haben. Da finden sich Geschichten von edlen Rittern, blutrünstigen Verbrechern und betrügerischen Goldmachern. Dazu kommen mehr als zwei Dutzend fantastische Sagen, in denen seltsame Geister, weiße Frauen und hilfsbereite Erdmännchen herumspuken.
Viele der Sagen kommen wortwörtlich in der Gestalt daher, wie sie in alten Chroniken erstmals schriftlich festgehalten wurden. Einige hat der Herausgeber auch selbst geschrieben, die überlieferten Motive ausschmückend. Nicht nur im alten Stuttgart ist der Sammler fündig geworden, er bringt auch Texte aus fast allen Stuttgarter Stadtteilen. Ein Ortsregister (!) erschließt die geografische Spannweite.
Das feine Lesefutter ist in einem 400-Seiten-Schmöker versammelt, den fast 80 meist historische Illustrationen schmücken. Die Zeichnungen zu den fantastischen Sagen hat der Stuttgarter Comic-Zeichner und Kunstprofessor Jochen Ehmann beigesteuert. Auch sonst ist der Band liebevoll ausgestattet: in dunkelblaues Kunstleder mit Goldprägung gebunden, stabil fadengeheftet und mit einem Lesebändchen ausgestattet.


Weitere Infos unter www.verlag-im-ziegelhaus.de
08.04.2013 Kategorie(n): Handel/Gewerbe/Dienstleistung, Kultur