Mitmachen, sicherer leben - und vielleicht bald abheben...

Stuttgarter Aktion „Gemeinsam gegen Einbrecher“ macht mit attraktiver Verlosung auf Ziele aufmerksam

Die Stadt, das Polizeipräsidium und der Förderverein 'Sicheres und Sauberes Stuttgart' verlosen im Rahmen der Anfang des Jahres gestarteten Aktion „Gemeinsam gegen Einbrecher“ einen Hubschrauberflug und Preise vom VfB Stuttgart, der diese Initiative unterstützt.

Ziel von „Gemeinsam gegen Einbrecher“. ist es, die Einwohner der Landeshauptstadt hinsichtlich verdächtiger Wahrnehmungen in ihrem Wohngebiet zu sensibilisieren. Immer wieder werden Einbrecher von ihrer Tat abgehalten oder von der Polizei ertappt, nachdem umsichtige Nachbarn unverzüglich die 110 gewählt haben.
Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle beim Polizeipräsidium Stuttgart bietet Beratungen zum Schutz vor Einbrechern in den eigenen vier Wänden an. Die Polizei berät dabei neutral und kostenlos. Interessierte können unter der Telefonnummer 8990-1234 einen Termin vereinbaren.Nun verlosen die Partner der Aktion einen Flug mit einem Polizeihubschrauber. Auch der VfB unterstützt die Verlosung und stellt dafür zweimal zwei Karten für ein Heimspiel des VfB, sowie ein handsigniertes Trikot bereit.

Mitmachen lohnt sich also und ist überdies ganz einfach: Teilnahmekarten gibt es bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle, den Bürgerbüros und an der Infothek im Rathaus. Im Internet kann man sich über die Seite des Fördervereins Sicheres und Sauberes Stuttgart – sichersauberstuttgart.de – ebenfalls für die Teilnahme registrieren. Und noch eine weitere Möglichkeit gibt es: Einfach eine Karte mit Namen und Adresse an das Referat Sicherheit, Ordnung und Sport, Kommunale Kriminalprävention, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart schreiben. Als Kennwort fürs Gewinnspiel „Gemeinsam gegen Einbrecher“ angeben. 

Die Ziehung der Gewinnerinnen und Gewinner findet am Tag des Einbruchschutzes, am Sonntag, 29.Oktober, beim verkaufsoffenen Sonntag in Degerloch statt.

Illustration: www.fotolia.de/studiostoks, Gestaltung: www.sichersauberstuttgart.de
11.10.2017 Kategorie(n): Gesellschaft, Umwelt