Hbi Weilimdorf/Feuerbach:

Und wieder hieß es: Oppes ist nur einmal im Jahr!

Foto: hbi

Ende Juli 2017 war die Hbi mit 130 Teilnehmer/innen beim Turnier in Oppenweiler am Start. Aus 10 Mannschaftszelten und einigen kleineren Zelten wurde eine eindrucksvolle Hbi Zeltstadt errichtet.

Der Freitag, traditionell noch ohne Jugendteams, startete mit der Teilnahme am Turnier um den Rohrbachtalpokal mit einem Mixed-Team bei dem am Ende ein 7. Platz erreicht wurde.Am Samstag ging es dann für die Aktiven Teams beim Turnier der Sporttage um den Volksbank Cup. Die Hbi trat in diesem Jahr mit zwei Herren und einem Damenteam an. Am Ende erreichten das erste Herrenteam einen sehr guten 3. Platz, das zweite Herrenteam kam leider über die Vorrunde nicht heraus und die Damen erzielten mit großem Kampfgeist einen guten 5. Platz.

Bei der weiblichen und männlichen B-Jugend ging es auch am Samstag mit den Vorrundenspielen um den Süwag-Cup los. Leider konnte hier auch beide Teams nicht die Finalrunde erreichen.Ebenso am Samstag trat beide männlichen D-Jugenden um den Süwag-Cup an. Die männliche D1 verlor zwar das Finale aber beendete dadurch das Turnier mit einem erfolgreichen 2. Platz. Die männliche D2 konnte sich leider gegen starke Gegner nicht durchsetzen und schied nach der Vorrunde aus.Bevor am Samstagabend das Festzelt besucht wurde, was für die einen länger und für die jüngeren Altersgerecht früher endete, stand das gemeinsame Grillen an der Hbi Zeltstadt an. Was wie immer eine schöne Sache ist wenn von den jüngsten bis zu den ältesten alle zusammen den Abend verbringen.Nach, für manchen vielleicht einer zu kurze Nacht, ging es am Sonntag mit den restlichen Mannschaften weiter. Die männliche C1 ist leider im Viertelfinale am gescheitert, kann aber dennoch mit der Leistung zufrieden sein. Die männliche C2 musste leider gegen höherklassige Teams wie die C1 antreten und überstand leider die Vorrunde nicht. Die Gegner spielen in der Saison einige Klassen höher.Die weibliche C Jugend spielte zunächst eine souveräne Vorrunde mit Siegen gegen die Mannschaften HC Oppenweiler/Backnang II, EK Winnenden und SV Hohenacker/Neustadt. Im Viertelfinale konnte das Team der HSG Sulzbach/Murrhardt nach anfänglichen Schwierigkeiten besiegt werden. Ohne Pause ging es gleich im Anschluss im Halbfinale gegen das Team der Handballregion Bottwar JSG. Am Ende reichte es nicht ganz und man verlor das Spiel mit einem Tor. Zum Abschluss gewannen die Mädels gegen Rot-Weiß Neckar und erreichten somit den dritten Platz.Auch die weibliche D Jugend trat am Sonntag an und konnte sich am Ende über einen 4. Platz freuen.Die Erfolgreichsten der Hbi waren in Oppenweiler die Jüngsten. Die E Jugend weiblich und E-Jugend männlich konnten jeweils überglücklich mit dem Turniersieg nach Hause fahren.Die F Jugendmannschaften der Hbi nahmen ebenso erfolgreich und mit viel Spaß am Turnier teil und durften alle als Sieger nach Hause fahren.

Ein dickes Dankeschön gilt der Zimmerei Frodermann für die Unterstützung während und nach dem Turnier und durch die Leihgabe von Transportfahrzeugen. Ebenso ein großes Dankeschön der Firma Bachmann für den zur Verfügung gestellten Transporter. Wie jedes Jahr allen fleißigen Helfern rund um das Turnier ein großes Dankeschön. Allen Jugendtrainern, dass ihr das mitmacht, allen Spielern für das tolle miteinander und dem HC Oppenweiler-Backnang für ein wiederholt gut gelungenes Turnier.
29.08.2017 Kategorie(n): Sport