Lokalderby

Sportvg Feuerbach – MTV Stuttgart 0:3 (0:1)

Image: freeimages.com

Die Sportvg musste gegen die Gäste vom MTV Stuttgart eine deutliche Heimniederlage hinnehmen. Lediglich in der Anfangsphase der Partie konnten die Feuerbacher an die guten Leistungen der bisher gezeigten Spiele anknüpfen.

Der Auftakt der Begegnung gehörte zunächst den Gastgebern von der Sportvg. Bereits in der 1. Spielminute gelangte der Ball zu Amir Limani in links versetzter Position im Strafraum der Gäste. Seinen Schuss lenkte Torhüter Hannes Scholz am Tor vorbei. Drei Minuten später ging Feuerbachs Leon Cesarano mit den Ball am Fuß in den Strafraum des MTV. Dort umkurvte er den Torhüter Hannes Scholz, wurde jedoch zu weit nach links abgetrieben. Dennoch legte er auf den mitgelaufenen Kapitän Harun Sever ab. Dessen Schuss aus siebzehn Metern wurde jedoch abgefälscht und verfehlte daher sein Ziel. Auf der Gegenseite kam der Ball zu Gästestürmer Raphael Hahn am Strafraum der Sportvg, wo er sich mit einer kurzen Bewegung Platz verschaffte und aus sechzehn Metern knapp am Tor von Björn Fante vorbeischoss. Drei Minuten später erlaubte sich die Sportvg ein  schwaches Zuspiel in der eigenen Abwehrreihe. Edgar Tchokoteu Goundjo hatte dabei aufgepasst, holte sich den Ball und spielte auf Raphael Hahn, der aus zehn Metern zur 0:1-Gästeführung verwandelte. Nach einer Viertelstunde spielte MTVs Friedrich Pfeifer Koelln aus dem Mittelfeld auf Raphael Hahn in der Hälfte der Sportvg. Die Feuerbacher spekulierten dabei wohl auf eine Abseitsposition des Angreifers. Da der Pfiff jedoch ausblieb, ging Hahn in Richtung Tor. Den abschließenden Schuss wehrte Björn Fante ab. Zehn Minuten später erhielt die Sportvg einen Freistoß in zentraler Position vor dem Gästestrafraum. Den Schuss von Nenad Stevanovic aus neunzehn Metern lenkte Hannes Scholz an seinem Tor vorbei. In der 30. Minute kam Gästestürmer Edgar Tchokoteu Goundjo aus siebzehn Metern zum Schuss, der sein Ziel jedoch verfehlte. Auf der Gegenseite flankte Feuerbachs von der rechten Grundlinie vor das Tor von Hannes Scholz. Am langen Pfosten kam Dominik zum Kopfball, der am Pfosten des Gästetors vorbei ging. Kurz vor dem Halbzeitpfiff scheiterte erneut Nenad Stevanovic mit einem Freistoß aus siebzehn Metern an Gästetorhüter Hannes Scholz. 

Die zweite Spielhälfte begann denkbar ungünstig für die Gastgeber der Sportvg. In der 48. Spielminute erlaubte sich die Sportvg erneut ein schwaches Zuspiel in der eigenen Abwehrreihe. Diesmal hatte Raphael Hahn aufgepasst und konnte mit dem Ball in den Strafraum gehen, wo er zur 0:2-Führung für den MTV verwandelte. Fünf Minuten später brachte der Mittelfeldspieler Friedrich Pfeifer Koelln den Ball aus dem linken Halbfeld in den Strafraum der Sportvg. Diesmal verschätzte sich Torhüter Björn Fante bei seinem Versuch den Ball abzuwehren. Der Ball gelangte zu Raphael Hahn, der aus leicht rechts versetzter Position mit seinem dritten Treffer zur 0:3-Gästeführung verwandelte. Mit diesem Doppelschlag sank der Glaube an eine Wende in den Feuerbacher Reihen zusehends. Trotz aller Bemühungen schaffte es die Sportvg nicht mehr torgefährlich zu werden. Die Gäste andererseits hätten bei ihren schnell vorgetragenen Gegenstößen durchaus noch den einen oder anderen Treffer erzielen können. Nach dem Schlusspfiff konnten die Gäste vom MTV Stuttgart einen verdienten Auswärtssieg aus Feuerbach mitnehmen. 


Aufstellung: Björn Fante, Nenad Stevanovic, Selahattin Degirmenci (Suheyp Berber), Zabedin Bajrami (Durim Haklaj), Harun Kalkat, Leon Cesarano, Dominik Hug, Julian Hug, Amir Limani, Muhidin Suljkic (Raffaele Di Muccio), Harun Sever (Jordanis Pantzartzis)
28.09.2017 Kategorie(n): Sport