Historisches vor Ort erzählt und an Gebäuden sichtbar gemacht

vhs und Bürgerverein laden zu Stadtspaziergang mit 'Feuerbacher Stadt-Geschichten' ein

Die Stadtkirche Feuerbach Anno 1900. Foto: 'Begehbares Feuerbacher Gedächtnis', Archiv Rieker Bild 1 von 1: Die Stadtkirche Feuerbach Anno 1900. Foto: 'Begehbares Feuerbacher Gedächtnis', Archiv Rieker

Am kommenden Sonntag, den 11. Oktober, bietet die vhs stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Feuerbach einen interessanten Stadtspaziergang für alle historisch interessierten Bürger durch Feuerbach an.

Die beiden Stadtführerinnen Dr. Annette Schmidt und Jutta Sailer-Paysan zeigen den Teilnehmer/innen ganz neue Seiten von Feuerbach, die nichts mit den bekannten Industriegebäuden und Autotunnels zu tun haben. Sie zeigen den Teilnehmenden die spannende Geschichte des Bezirks, die man heute noch an vielen Gebäuden ablesen kann. Es geht entlang der mitten durch Feuerbach verlaufenden Römerstraße, vorbei an den Zeugnissen der mittelalterlichen Siedlung mit Wehrkirche, an Brunnen und Kelter, an stolzen Bürger- und Fabrikantenhäusern, historischen Schul- und Festgebäuden der Gründerzeit, bis hin zum heutigen Rathaus mit dem neu ein- gerichteten Geschichtswinkel. Die Führung kostet 11 Euro. Der Treffpunkt ist an der Kelter (Rudolf-Gehringer Platz) in Feuerbach, der Endpunkt des Rundgangs wird der Wilhelm-Geiger-Platz sein.

 

11. Oktober 2015 von 15.00 – 17.00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten unter 0711- 1873-800 oder unter www.vhs-stuttgart.de.


Übrigens: Mehr über die Feuerbacher Geschichte gibt es in unserem 'Begehbaren Feuerbacher Gedächtnis'.
vhs stuttgart

Fritz-Elsas-Straße 46/48
70174 Stuttgart
info@vhs-stuttgart.de

Mehr Info zu vhs stuttgart
Veröffentlicht am 05.10.2015